Das macht uns besonders:

Gesunde Ernährung

Täglich frisches Obst und Gemüse aus dem Garten | Gelernte Köchin

Kuschelecke

Zeit zum Ausruhen | Mittagsschlaf

Entwicklung förden

Kreativ sein, Basteln, Malen, Musik machen, Bauen, Bewegen

Natur

Ausflüge im Wald und Feld, säen und ernten im Gemüsegarten

Herzlichkeit

Aufmerksamkeit und Zuneigung für Ihr Kind

Tiere

Zur Familie gehören auch zwei Katzen und zwei Ziegen.

Freundschaften

Freundschaften schließen, Sozialverhalten fördern

Sichere Umgebung

Kinderfreundliche und geprüfte Wohnung und Außenbereiche

Mein Konzept:

Als ich nach der Geburt meiner Tochter Lisa-Sophie über den Wiedereinstieg in meinen Beruf nachgedacht habe, habe ich festgestellt, wie schwer es ist jemand zu finden, der zuverlässig, flexibel und vor allem liebevoll für mein kleines Mädchen da ist. Ich habe deshalb beschlossen genauso eine Tagesmutter zu werden. Ich betreue Kinder in einer kleinen Gruppe. Dadurch kann ich den Kindern mehr Aufmerksamkeit widmen und mehr Zuneigung schenken, als es in einer großen Kindereinrichtung möglich ist. Da meine Tochter nur eine erwachsene Schwester hat, lernt sie mit den Tageskindern zusammen die Geschwistersituation kennen. Sie freut sich ganz besonders über die Spielkameraden, schnell wird Freundschaft geschlossen. Das Sozialverhalten der Kinder wird gefördert, die Kinder kommen zum Teil von der Tagesmutter aus zusammen in den Kindergarten, was die Eingewöhnung dort natürlich erleichtert.
Bei der Erziehung der Kinder arbeite ich eng mit den Eltern zusammen. Auf Besonderheiten in kultureller und religiöser Hinsicht nehme ich gerne Rücksicht. Nicht nur für die Kinder sind andere Kulturen interessant, auch für uns als Familie und für die anderen abgebenden Eltern.

Kinder erfrischen das Leben und erfreuen das Herz.F. Schleiermacher

Eingewöhnung: Die Eingewöhnungszeit sollte nach Absprache mit den Eltern sehr individuell gestaltet werden. Die ersten Tage müssen gemeinsam mit den Eltern verbracht werden. Das Kind sollte genügend Zeit haben die neue Umgebung und die anderen Kinder sowie die Tagesmutter im Beisein von Mutter oder Vater kennen zu lernen.
Oft erleichtern Eltern und Tagesmutter durch einen angenehmen Umgang untereinander den Kindern diese wichtige Phase. Die erste Trennung sollte nur kurz sein. Je nachdem wie das Kind reagiert, können diese Zeiten großzügig erweitert werden.

Einen angenehmen Umgang der Eltern und Tagesmutter untereinander erleichtert den Kindern die Eingewöhnung.I. Vogelmann

Tagesablauf: Die Kinder werden von ihren Eltern zur vereinbarten Zeit gebracht. Wir spielen oder bereiten unser gemeinsames Frühstück vor, oder wer noch nicht ausgeschlafen hat, ruht sich noch ein bisschen in der Kuschelecke aus. Wenn gegen 9.00 Uhr alle angekommen sind, beginnen wir meistens mit einem gemeinsamen Frühstück unseren Tag. Die Kinder, die sehr zeitig kommen, frühstücken selbstverständig dann schon zum 2. Mal. In der Regel gehen wir dann nach draußen (außer bei sehr schlechtem Wetter). Wer möchte kann sich an den immer wieder wechselnden Spielangeboten (z.B. Malen, Basteln, Bauen, Ernten…) beteiligen. Regelmäßig machen wir Ausflüge in die Umgebung und natürlich in den Wald. In unserem Außenbereich gibt es unter anderen Holzbauklötze, Sandspielsachen, viele Fahrzeuge, eine Maltafel, Rutschen, Schaukeln, Trampolin, Wippen, Bälle und vieles mehr. Gegen 11.00 Uhr gehen wir zurück ins Haus, die Kinder können spielen oder beim Kochen zuschauen bzw. helfen. Gegen 12.00 Uhr gibt es dann ein frisch zubereitetes Mittagessen. Einige Kinder werden dann abgeholt, andere machen Mittagschlaf. Da unser Haus über separate Schlafzimmer für die Tageskinder verfügt, werden die Kleinen nicht von den Kindern gestört die nicht mehr schlafen wollen, oder abgeholt werden.
Am Nachmittag gehen wir wieder in den Garten, oder wir machen einen kleinen Spaziergang über Feldwege, oder gehen zum Spielplatz. Dabei gibt es noch einmal eine kleine Zwischenmahlzeit.
Ein besonderes Anliegen ist mir der Gewaltfreie Umgang der Kinder untereinander, deshalb wird bei uns nicht ferngesehen. Es gibt keine Waffen oder ähnliche Spielsachen.